Aktuelles

"Bruder Jakob"

Am Dienstag, den 11.02.2020 besuchten wir, die Klasse VKL2, im Rahmen unseres KooBO-Z-Projektes das Seniorenzentrum „Im Brückle“.

Nach dem Sturmtief Sabine spürten wir auf unserem Weg dorthin noch einige Ausläufer, es war richtig windig und kalt.

 

Wir wurden bereits von vielen Bewohnern und einigen Pflegefachkräften im Aufenthaltsraum erwartet. Nach dem gegenseitigen Begrüßen sangen wir dem Publikum zunächst das bekannte Lied „Bruder Jakob“ auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Kroatisch, Russisch und Ungarisch vor. Das hatten wir in den letzten Wochen fleißig eingeübt. Wir bekamen begeisterten Applaus. Nun lasen einzelne Schüler die verschiedenen Strophen vor und ließen die Zuhörer raten, um welche Sprache es sich handelte. Dann sangen wir das Lied nochmals vor.

Auch die Seniorinnen und Senioren hatten ein Lied geübt und sangen uns in Vorfreude auf die kommende Jahreszeit das Frühlingslied „Nun will der Lenz uns grüßen“ vor.

 

In der Schule hatten wir während der Projektzeit Handschmeichler in unterschiedlichen Formen und Materialien hergestellt: es gab Herzen, Würfel, Rundes aus Holz, Filz und bemalten Steinen, welche nun von den SchülerInnen an alle Anwesenden verteilt wurden. Diese zeigten sich begeistert und erfühlten ihre Geschenke. Manche wurden auch mal mit dem Nachbarn getauscht und auf Unterschiedlichkeit geprüft.

 

Jetzt erzählte eine Pflegefachkraft etwas über die Entstehung des Liedes „Bruder Jakob“ und wir erfuhren, dass die Melodie in einer Sinfonie des Komponisten Gustav Mahler vorkommt und von einem Cello gespielt wird. Das hörten wir uns alle gemeinsam zum Schluss an.

 

Uns allen hat der erneute Besuch im Seniorenzentrum gut gefallen und das Verschenken der selbst hergestellten Handschmeichler hat besondere Freude gemacht.