Aktuelles

14. Februar

Seit langer Zeit ist es Tradition, dass sich die Menschen am Valentinstag Blumen, vor allem rote Rosen, schenken. Dieser Brauch geht auf den heiligen Valentin zurück, der bekannt dafür war, Paare mit Blumen aus seinem Garten zu beschenken. Vor allem aber soll er Verliebte nach christlicher Tradition vermählt haben, womit er gegen das ausdrückliche Verbot des römischen Kaisers verstieß und zum Tode verurteilt wurde. Ungefähr 200 Jahre nach seinem Tod, wurde er von der Kirche heilig gesprochen und Papst Gelasius erklärte den 14. Februar zum „Valentinstag“. Ob sich die Legende vom heiligen Valentin allerdings tatsächlich so zugetragen hat, kann niemand mit Gewissheit sagen, dennoch entwickelte sich dieser Tag zum „Tag der Verliebten“. Auch wir, die SMV der Schillerschule, wollten unseren Mitschülerinnen und Mitschülern die Möglichkeit geben, sich gegenseitig eine kleine Freude zu machen. Zur Auswahl gab es Schokoherzen und rote Rosen, die für einen kleinen Geldbetrag erworben werden konnten. Mehr als hundert Rosen wurden dann am Freitag, den 14.02.2020, verteilt.