Aktuelles

Präsenzunterricht der 4. Klassen ab 18.05.20

Präsenzunterricht der 4. Klassen ab 18.05.2020 bis zu

den Pfingstferien

 

Sehr geehrte Eltern der 4. Klassen,

sehr geehrte KollegInnen,

liebe SchülerInnen der 4. Klassen,

 

mit diesem Schreiben möchte ich Sie / Euch über den geplanten Wiederbeginn des Unterrichts der 4. Klassen zum 18.05.2020 informieren.

Alle Überlegungen beruhen auf verschiedenen Schreiben des Ministeriums, wobei sich kurzfristig Rahmenbedingungen oder Vorgaben ändern können.

 

Ab dem 18.05.2020 erhalten nun auch die 4. Klassen in coronabedingten Kleingruppen Präsenzunterricht bis zu den Pfingstferien.

 

Auf dem Schulweg sind die gültigen Vorgaben des Schulträgers zur Coronakrise zu beachten. Unsere Schul- und Hausordnung wurde durch coronabedingte und schulnotwendige Maßnahmen ergänzt, um deren strickte Einhaltung zum Schutz aller Beteiligten ich bitte. (s. Schreiben „Regelungen zur schrittweisen Schulöffnung“, auch auf der Homepage abgelegt)

 

Folgende Zugänge und Unterrichträume gelten für die Schülergruppen der Klassen 4:

 

-       Klasse 4a: Zimmer 700 und 705, Zugang über den Haupteingang

-       Klasse 4b: Zimmer 701 und 702, Zugang über den Werkrealschulschulhof, UG

-       Klasse 4c: Zimmer 703 und 704, Zugang über die Nottreppe an der Rampe des  

        Grundschulhofs

 

Die Unterrichtsräume sind unter Beachtung der Abstände vorbereitet, die SchülerInnen sind den Räumen platzbezogen zugeordnet.

 

Außer den Prüfungsklassen, die ebenfalls Präsenzunterricht erhalten, findet für alle anderen Klassen weiterhin Fernunterricht statt. Aufgrund von Prüfungsabnahmen, Prüfungskorrekturen, Notbetreuung und Krankheiten kann dieser sicher nicht immer in vollem Maße aufrecht erhalten werden.

 

Der Präsenzunterricht der 4. Klassen umfasst 10 Unterrichtsstunden je Woche (5 x 2 Blockstunden) in Deutsch, Mathematik und Sachunterricht, der Gruppenwechsel erfolgt mit einer Stunde Versatz. Für die Klassen 4 entfällt der Fernunterricht.

 

KollegInnen, die zu Risikogruppen gehören oder die mit anderen Personen im Haushalt leben, welche einer Risikogruppe angehören, sind von der Präsenzpflicht in der Schule befreit. Diese Personen arbeiten weiter zu Hause an Fernlernangeboten bzw. sonstigen schulischen Aufgaben ohne direkten Kontakt zu SchülerInnen. Zu Risikogruppen zählen Schwangere und über 60-jährige Personen mit relevanten Vorerkrankungen (z.B. geschwächtes Immunsystem, Diabetes, Herzprobleme, stark vorgeschädigte Atemwege). In der Schillerschule Bretten gehören 18 Lehrkräfte zu dieser Gruppe.

Die Klassenlehrkraft der Klasse 4b steht für den Präsenzunterricht nicht zur Verfügung, wird aber die eingesetzten Lehrkräfte durch Homeoffice tatkräftig unterstützen.

 

SchülerInnen der Klassen 4 mit relevanten Vorerkrankungen oder die mit anderen Personen im Haushalt leben, welche einer Risikogruppe angehören, wurden schriftlich abgefragt. Die Erziehungsberechtigten dieser SchülerInnen entscheiden über die Teilnahme am Präsenzunterricht und teilen Ihre Entscheidung bitte dem Sekretariat bis 14.05.2020 schriftlich mit. Bei Unsicherheiten nehmen Sie bitte Kontakt mit der Schulleitung auf.

 

Im Krankheitsfall müssen die SchülerInnen entschuldigt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Wolfgang Mees

Rektor

Alle Artikel der Rubrik